No-Go Songs für den Gesangsunterricht (Frauenstimme)

Der Unterschied zwischen singen wollen und singen können

Jeder Sänger und jede Sängerin kennt es: Den Unterschied zwischen “einen Song mögen und singen wollen” und dann auch tatsächlich singen können. Der Lernprozess diese Unterscheidung machen zu können bedarf teilweise mehrerer Jahre. Aber gerade diese Songs werden von den Anfängerinnen im Gesangsunterricht immer wieder gerne mitgebracht.

Liste von extrem anspruchsvollen Songs für den Gesangsunterricht

Aus meiner langjährigen Erfahrung sind insbesondere diese Songs sowohl in der Beliebtheitsskala als auch in der Gefahrenskala sehr weit oben:

  • Astonishing – Little Woman
  • Defying Gravity – Wicked
  • Don’t rain on my parade – Funny girl
  • Holding out for a hero (I need a hero) – Footloose
  • I’m a star
  • Ich bin zurück
  • Into the unknown (Wo noch niemand war) – Eiskönigin II
  • Let it go (Lass jetzt los) – Eiskönigin I
  • Speechless – Aladdin (Film, Neufassung)
  • The girl in 14G (Musicalsong)
  • Watch what happens – Newsies

Diese Songs sind vor allem stimmlich extrem anspruchsvoll, weil sie ein einormes Energielevel und eine ausgeprägte Belt-Qualität erfordern, andere Songs sind dazu zusätzlich musikalisch sehr anspruchsvoll.
Die geschätzte Kollegin Prof. Noelle Turner nennt ebenfalls diese und andere Songs in ihrer Repertoireliste.
Grundsätzich würde ich nicht sagen, dass diese Songs im Gesangsunterricht verboten sind, jedoch müssen sowohl von Lehrer- als auch Schülerseite die Voraussetzungen für diese Songs geschaffen sein: Körperlich, Stimmlich, Emotional aber vor allem pädagogisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.